Pädagogisches Team

Unsere Ressourcen

WISSEN und KOMPETENZ sind selbstverständlich.

Welche HALTUNG und INNERE EINSTELLUNG zeichnet uns aus?

Es ist die der FREUDE, Kinder EINZULADEN zu ERMUTIGEN und zu INSPIRIEREN, sich als Entdecker auf den Weg zu machen.

 

 

Dagmar Wirl

Dagmar Wirl

Geschäftsführerin

„Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit.“
Maria Montessori

Über mich

 

  • 1987 Gründung einer privaten Krabbelstube für 1 – 3 jährige Kinder
  • 1995 Gründung einer Montessori-Schule und und eines Montessori Kinderhaus in St Johann in Tirol
  • 1997 Abschluss der Diplom-Ausbildung zur Montessori-Kinderhauspädagogin bei der österreichischen Montessorigesellschaft
  • 2009 Abschluss der internat. Montessori-Ausbildung der Association Montessori International (AMI) für das Alter 3-6 J.
  • 2017 Abschluss der internat. Montessori-Ausbildung der AMI für das Alter 0-3 J.
  • Referentin für zahlreiche Fort- und Ausbildungen im Bereich Montessori-Pädagogik

Oft muss man selbst betroffen sein, um etwas ändern zu können.

Durch meine Arbeit als Kleinkind-Pädagogin in einem Kindergarten und meine eigenen Kinder habe ich begonnen, mich mehr und mehr mit einem respektvollen und stärkenden Umgang für kleine Menschen auseinanderzusetzen und dabei die Montessori- Pädagogik entdeckt.

Seitdem ist viel Zeit vergangen. Ich habe eine Schule und ein Kinderhaus in Tirol mitgegründet und Ausbildungen im Inland bei der ÖMG (Österr. Montessori- Gesellschaft) und im Ausland bei der AMI für das Alter 0-3 und 3-6 (Association-Montessori-Internationale) absolviert.

Ich lerne immer noch jeden Tag dazu, durch die Arbeit mit meinem Team, das Studium dieser allumfassenden Pädagogik und nicht zuletzt mit den Kindern.

Mit der Eröffnung dieses Montessori- Kinderhauses im Jahr 2013 ist es mir möglich alle Erfahrungen umzusetzen zum Wohle jedes einzelnen Kindes und der Menschheit.

Denn die Kinder sind unsere Zukunft und dieser Zukunft fühlen wir uns verpflichtet.

Monika Hudl

Monika Hudl

Leitung

„Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.“
Albert Einstein

Über mich

 

Nach meinem Abschluss auf der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in St.Jakob im Rosental/Kärnten war mir bald klar, dass mein Herz für Kinder schlägt und ich mich im Elementarbereich weiterbilden und arbeiten möchte.
Daraufhin bin ich 2009 nach Wien gezogen und habe das Kolleg auf der Bafep 8 berufsbegleitend erfolgreich absolviert.

In den letztenJahren habe ich in Wien sowie auch in Kärnten im Hort, in diversen Kindergartengruppen und Kleinkindgruppen als gruppenführende Pädagogin gearbeitet, wo ich viel Erfahrung für mich sammeln konnte.

Auch während meiner Zeit als Elementarpädagogin habe ich mich laufend weitergebildet, und unter anderem die Management – Ausbildung für LeiterInnen im Kindergarten und Hort und den Montessori Diplomlehrgang abgeschlossen. 

Für Kinder und Eltern einen Ort zu schaffen, wo Sie Halt finden und sich geborgen fühlen, ist für mich von wesentlicher Bedeutung. 

 

Özlem Ilarslan

Özlem Ilarslan

„Erziehung ist Vorbild sein und sonst nichts als Liebe.“
Maria Montessori

Über mich

Mein Name ist Özlem Ilarslan, ich bin 1982 in Wien geboren, meine Eltern kommen aus der Türkei. Ich bin glücklich verheiratet und Mutter von einem Kind.

Ich bin Diplomierte Montessori-Pädagogin für das Alter 0-3 und 3-6 der ÖMG und diplomierte Kindergruppenbetreuerin 

Durch meine Ausbildung zur Kindergruppenbetreuerin kam ich mit der Montessori-Pädagogik in Berührung. Diese besondere Begleitung von Kindern gefiel mir so gut, dass ich mich 2014 dazu entschloss, im Montessori-Zentrum in Hütteldorf die Ausbildung für das Kinderhaus zu absolvieren.

Seit August 2017 bin ich ein Teammitglied vom Montessori Kinderhaus Wien.

Besondere Freude bereitet mir die Begleitung der Kinder in all ihren Entwicklungsbereichen.

Es ist schön, ihre individuellen Fortschritte zu beobachten und sie ein Stück ihres Lebensweges begleiten zu dürfen.

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit!

 

„Die Freiheit der Wahl führt zur Würde des Menschen.“
Maria Montessori

Agata Tuszynska

Agata Tuszynska

Über mich

 

 

Angela Berger

Angela Berger

The art of education must become a service to these powers inherent in
all children. It must be a help to life.

Maria Montessori

Über mich

Ich bin gebürtige Südafrikanerin und habe sowohl auch viele
Jahre in Johannesburg als auch in Wien, mit Familie auf beiden Seiten, gelebt.
Meine Tochter ist von engen, fernen Bezugspersonen, ihrer Umgebungen und vor
allem, von ihrem eigenen inneren Bauplan geprägt. Die Begleitung meiner nun
„Teen“ Tochter war und bleibt für mich weiterhin spannend!

Meine Bafep Ausbildung in Wien, habe ich im Jahre 1995 abgeschlossen. In
London habe ich mein Zertifikat im Jahr 1996, als Montessori Pädagogin für 0- bis 6-jährigen erhalten. Mein Arbeitsweg wurde von inspirierenden Jahren
in deutschsprachigen und auch in internationalen Montessori
Kinderhäusern in Wien, sehr geprägt.
Meine anfängliche Neugierde, vor allem an den jüngeren Kindern, begann im Jahre 2000,
als ich in Kontakt mit Pikler Gruppen kam. Einige Zeit später,
hatte ich die Gelegenheit das Lóczy Institut in Budapest zu besuchen und einen
berührenden Respekt und Umgang mit den ganz jungen Kindern zu erleben.

Während einem mehrjährigen Aufenthalt in Johannesburg, habe ich die Arbeit mit
den jungen Kindern stets in Montessori Umgebungen gesucht.
Im Jahre 2018 habe ich die AMI Ausbildung für 0- bis 3-Jährige in Südafrika
abgeschlossen. Ich war begeistert, mein vertieftes Wissen für diese Altersgruppe, gleich in die Umgebung umzusetzen.
Es war bemerkenswert zu sehen, wie die Kinder diese vorbereitete Umgebung
angenommen haben und ihre Schritte der Eigenständigkeit, laufend mit den Angeboten erweitert haben.

Das einfühlsame Miteinander und die Freude am eigenen Tun, welches sich entwickelt hatte durch die vielfältigen Angebote ist atemberaubend. Die natürlichen Begrenzungen und die vergnügte gemeinsame Zeit des Singens, Bewegens und Teilens sind einfach wunderbar zu erleben.
Wenn man den Kindern Zeit und Raum gibt, kann man die Kräfte und die Potenziale der jungen Kinder erkennen, wie sie sich auf eine entzückende weise entpuppen. 

Aziza Moukafi

Aziza Moukafi

„Es ist die gemeinsame Arbeit die Zuwendung zum Kind und die Liebe zum sich entwickelnden Menschen, die diesem eine gute Entwicklung seiner Persönlichkeit ermöglichen
Maria Montessori

Über mich

Meine Name ist Aziza Moukafi, ich bin in Marokko geboren (Casablanca: 20.01.1973), Ich bin verheiratet, ich habe vier Kinder: 3 Söhne und eine Tochter und  2003 bin ich nach Österreich umgezogen.

Ich spreche Deutsch,  Arabisch,  Französisch und habe Englisch Kenntnisse.

2015-2018                                Diplom zur Montessori-Pädagogin (3-6 ) ÖMG

2016-2017                                Diplom zur Sprachförderpädagogin/Ossiris- Akademie

2014-2015                                Zertifikat : Ausbildungslehrgang zur/zum Psychomotorische/n Kinder-Yoga-Trainerin /VHS

2013-2014                                Zertifikat zur Ausbildung für Montessoripädagogik Kinderhaus –Theorie und Praxis/ VHS

2013                                          Diplom zur Kindergruppenbetreuerin/ Aneli Institut

1992-1997                                Bachelor der Betriebswirtschat  / Universität-Casablanca

1989-1992                                Elitäre technische Schule mit Matura abgeschlossen

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit Ihnen und Ihren Kindern.

„Wir sind nicht Lehrer sondern Unterstützer…das Potenzial der Kinder ist grenzenlos. Wir wissen nicht was sich draus entwickelt“
Lilian Bryan

Grazyna Matejczuk

Grazyna Matejczuk

 

Über mich

Mein Name ist Grazyna Barbara Matejczuk und bin Diplomierte Montessoripädagogin und Malortbegleiterin.

Ich komme aus Polen, aus Krakau und lebe seit vielen Jahren mit meinem Mann und drei Kindern in Wien.
Inzwischen sind meine Kinder schon groß: 30, 16 und 11 Jahre alt.

Ursprünglich habe ich Zeichentrickfilme für Kinder gemalt. Später in Wien habe ich begonnen mit den Kindern zu arbeiten, dabei konnte ich beobachten wie erfüllt sie durch das schöpferische Tun werden.
Das hat mich dazu inspiriert meine Ausbilung zur Montessoripädagogin bei der ÖMG zu absolvieren.

In meiner Arbeit mit Kindern ist mir respektvoller und achtsamer Umgang miteinander besonders wichtig.
Eine entspannte Atmospäre und eine, die Kinder zu eigenem und selbstständigen Tun einlädt, ist für mich von großer Bedeutung.

Alexandra Schmidt

Alexandra Schmidt

„Wir müssen das Kind führen, indem wir es freilassen.“
Maria Montessori

Über mich

Mein Name ist Alexandra Schmidt, ich bin 1972 in Wien geboren und aufgewachsen.

Ich bin diplomierte Montessori – Pädagogin (ÖMG) und zertifizierte Kindergruppenbetreuerin. 

Schon als junges Mädchen betreute ich Kinder in der Familie und im Freundeskreis. 
Ihr Potenzial, ihr Interesse und diese Begeisterungsfähigkeit beeindrucken mich immer wieder. 
Mein Interesse an Kindern führte mich zur Montessori – Pädagogik. 

Es ist eine schöne und wertvolle Aufgabe, die Kinder nach ihren Bedürfnissen und Interessen zu begleiten und sie dabei unterstützen und beobachten zu können, wie sie selbstständig, selbstbewusst und stolz auf ihre Fähigkeiten werden. 

Seit September 2021 bin ich im Team vom Montessori – Kinderhaus. 

„Versunken in ihrem Spiel, ohne es zu merken, wachsen Kinder über ihre Grenzen hinaus, die sie niemals überwinden würden, wenn man es ihnen befähle.“
André Stern

Mona Graf

Mona Graf

„Das Interesse des Kindes hängt (…) von der Möglichkeit ab, eigene Entdeckungen zu machen.“ 

Maria Montessori

Über mich

Mein Name ist Mona Graf, ich bin 1993 in Wien geboren und in der Steiermark aufgewachsen.

Durch die Erfahrungen während meiner Schullaufbahn sehr geprägt, ist es mir schon lange ein großes Anliegen, selbst im Bereich der Pädagogik tätig zu sein.

Durch einige glückliche Zufälle habe ich zum Montessori Kinderhaus gefunden und dort 2 Jahre lange gearbeitet. In dieser Zeit konnte ich viel lernen und mein Wunsch, als Kleinkindpädagogin zu arbeiten, hat sich dort bestätigt. Daher freue ich mich, momentan in  Bildungskarenz zu sein, um die Ausbildung zur Elementarpädagogin machen zu können.

Gerne komme ich nach Abschluss der Ausbildung wieder ins Kinderhaus zurück und freue mich darauf, viel Gelerntes umzusetzen!

Anna Jančar

Anna Jančar

„Kinder sprechen immer die Wahrheit.“

Umberto Eco

Über mich

Seit 2015 arbeite ich mit Kinder. Ich hatte das Glück, dass mein erster Job das Montessori Kinderhaus in der Ukraine war. Dort lernte ich diese einzigartige Methode kennen, die Kindern hilft, sich selbst und die Welt um sie herum kennenzulernen.  Und seitdem habe ich meinen kreativen Weg fortgesetzt, Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren in ihrem Period der unbewussten Entwicklung und der aktiven Sättigung mit Informationen, dem Verstehen ihres Platzes in der Gesellschaft, ihre persönlichen Grenzen und die Grenzen anderer Menschen zu spüren.

Ich bin sehr glücklich, Teil des Teams des Montessori Kinderhaus Wien zu sein und freue mich auf eine interessante Arbeit mit gleichgesinnten Kollegen und mit Ihnen, den Eltern und meinen neuen kleinen Freunden.

Jelena Djordjevic

Jelena Djordjevic

„Die höchste Ehre aber und die tiefste Dankbarkeit können Sie mir erweisen, wenn Sie dahin schauen, wohin ich deute – auf das Kind.“
Maria Montessori

Über mich

Ich heiße Jelena Djordjevic. Ich bin 1995 in Wien geboren und habe serbische Herkunftswurzeln. Ich bin verheiratet und seit 2 Jahren stolze Mama von einem Jungen.

Nach meiner Schulausbildung für wirtschaftliche Berufe, Gesundheit und Soziales erkannte ich sofort meine Stärke: die Arbeit mit Kindern.

2013 absolvierte ich die Ausbildung zur Krippen-‚ Kindergarten und Hortbetreuerin.

Durch meine Ausbildung als Kindergruppenbetreuerin kam ich mit der Montessori-Pädagogik zum ersten Mal in Berührung.

2015 entschloss ich mich, die Ausbildung zur Montessori Pädagogin zu absolvieren.

Durch meine Ausbildung zur Montessoripädagogin und meiner achtjährigen Berufserfahrung habe ich schon viele Einblicke in meinem Traumjob gewinnen können.

Mir macht es viel Freude Kinder bei ihren Entwicklungsschritten zu begleiten und ihnen die Welt so anschaulich wie möglich zu erklären.

Ich bin froh seit März 2021 im Team vom Montessori-Kinderhaus zu sein und freue mich auf viele schöne neue Erlebnisse, Erfahrungen und auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern!

Seit Dezember 2021 befinde ich mich im Mutterschutz mit anschließender Elternzeit und habe das große Glück, mich ganz meinem neugeborenen Kind widmen zu können.

error: Content is protected !!