Kleinkinder-Gemeinschaft 1-3 J.

Montessori Kleinkinder-Gemeinschaft

Maria Montessori spricht wiederholt davon, das Kind „Meister seiner selbst“ werden zu lassen. Diese Aussage steht im Mittelpunkt der Arbeit mit den Kindern von eineinhalb bis drei Jahren. In diesem Alter entwickelt sich Sprache, von einzelnen Wörtern bis zu ihrem sicheren Gebrauch. Es perfektioniert sich die koordinierte Bewegung – sowohl in der Motorik der Hand als auch in der Körpermotorik.

Das Kind entwickelt Selbstwert und Ichgefühl. All diese Prozesse werden durch eine Begleitung der Kinder in deren Alltagshandlungen und durch die bereitgestellten Materialien unterstützt. Stärker als im Kindergartenalter, in dem durch die Fülle der Angebote Ordnung in die absorbierten Erfahrungen der Kinder gebracht wird, ist in der Kinderkrippe neben den reduzierten, sorgfältig ausgewählten Materialien die Beziehungsarbeit der Pädagogin mit den Kindern ein wichtiger Bestandteil der vorbereiteten Umgebung.

error: Content is protected !!